Rechtsanwalt Karl Engels Strafverteidigung https://rechtsanwaelte-gegen-totalueberwachung.de/
Kontakt Impressum RechtsLinks Betäubungsmittel Archiv
Was tun ...


   bei eigener Festnahme oder Verhaftung:

Verhalten Sie sich ruhig.

Sie haben das Recht zu schweigen. Machen Sie von diesem Recht Gebrauch.

Sie haben das Recht, einen Anwalt zu benachrichtigen. Machen Sie von diesem Recht Gebrauch.


   bei Festnahme oder Verhaftung eines Angehörigen:

Ihr Angehöriger braucht jetzt professionelle Hilfe. Wenden Sie sich sofort an einen Anwalt Ihres Vertrauens.

Nahe Angehörige, Ehegatten und Verlobte haben ein Zeugnisverweigerungsrecht. Machen Sie davon Gebrauch.


   bei Durchsuchung Ihrer Wohnung oder Geschäftsräume:

Sie haben das Recht, einen Anwalt zu benachrichtigen, der bei der Durchsuchung anwesend sein darf.

Auf Ihr Verlangen sind Zeugen zur Durchsuchung hinzuzuziehen.

Fragen Sie vor Beginn der Durchsuchung nach dem gerichtlichen Durchsuchungsbeschluss und lassen Sie sich nach der Durchsuchung ein Protokoll über die Durchsuchung aushändigen.


   bei Vorladungen zur polizeilichen Vernehmung:

Sie sind nicht verpflichtet, solchen Vorladungen Folge zu leisten.

Wenden Sie sich, insbesondere wenn Sie als Beschuldigter vorgeladen werden, an den Anwalt Ihres Vertrauens.


   bei Vorladungen zur staatsanwaltschaftlichen oder richterlichen Vernehmung:

Solchen Vorladungen müssen Sie Folge leisten.

Auch hier haben Sie das Recht, vor der Vernehmung anwaltlichen Rat einzuholen. Machen Sie von diesem Recht Gebrauch.


©  Karl Engels  2004 - 2017  
Einen bessern Rat weiß ich nicht zu geben als den: Man hüte sich, mit seinem Vermögen oder seiner Person in die Hände der Justiz zu fallen!

Adolph Freiherr von Knigge 1752–1796